Christian Holz
Besucherzaehler
ideenreich, zupackend, unbestechbar, verfassungstreu - ideenreich, zupackend, unbestechbar, verfassungstreu - ideenreich, zupackend, unbestechbar, verfassungstreu
Vorladung-1 und Vorladung-2
Letzte Änderung an dieser Seite am Sonntag, 20. Juli 2014

Neu-neu-neu! Im Kasten Nr 12 das Gedicht: DAS WESEN DER MOSLEMS, Verfasser ich

Von meiner Ermordung ist abzuraten; der Verfassungsschutz beobachtet Sie dabei!

--Rot-Grün hat den Manchesterkapitalismus über Deutschland gebracht!

-- Münchner (linke) Hauptschullehrerin:"Die Moslems zerstören, was wir uns aufgebaut haben!"

-- Andre Münchner (linke) Hauptschullehrerin: "Ich habe 70% Moslems in der Klasse; ich habe die Schnauze VOLL!"

--Seit 1990 wurden rund 3000 Deutsche von Migranten, hsl. Moslems, ermordet!

Lügen der Münchner ANTIFA, um die Passanten am Unterstützen des Bürgerbegehrens zu hindern:

--"Die wollen keinen Bürgerentscheid, sondern gg. die Ausländer hetzen, heute die Muslime, morgen die Juden."

--"Die wollen keinen Bürgerentscheid, sondern in den Stadtrat und in den Bundestag und sammeln die Adressen nur, um den Leuten dann Wahlwerbung zu schicken."

--"Maria Frank ist wg. Volksverhetzung verurteilt." (Sie legte Berufung ein; das Verfahren ist also noch nicht abgeschlossen.)

--"Stürzenberger wurde verurteilt, weil er ein Himmler-Plakat hochhielt." (St. belegte damit die Zielgleichheit NS-Islam, keine Verehrg.)

--"Stürzenberger ruft im www zum Mord an Moslems auf." (Dieser Behaupter hat jetzt eine Anzeige, aus der er nicht wegkommt, am Ar...)

--"Es ist gar keine Moschee geplant." (Im 11/12 berichtete die SZ samt Bauplatzfoto davon.)

Münchner ANTIFA: "Christian Holz ist rechtsextrem, rassistisch und bläd, sein Site menschenverachtend!"

Dipl.-Psych. Dr Müller-Hohagen: "Holz ist ausgesprochen freundlich und hochintelligent."

Sadija Klepo, RADIO LORA: "An Herrn Holz spürt man, dass er Menschen mag."

Frau in Tram: "Ich habe von Ihnen gelesen; Sie sind ein toller, wertvoller Mensch!"

Süddeutsche Zeitung: "Holz ist ungepflegt." Zahnarztpraxis Dres Ganshorn: "Ist sehr nett und gepflegt."

Wer hat bloß Recht!? Überzeugen Sie sich selbst!

Bürgerbegehren:

Kein Islamzentrum in München!

ausdruckbare Unterschriftenlisten Ausführliche Begründung im Kasten Nr 11

Prof. Dr Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung:

"Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns Alle"

Und z.B. SO schaut die Bereicherung durch unsere muslimischen Mitbürger in praxi aus:

--"Wir scheißen und spucken auf euer Grundgesetz; wir wollen die Scharia!"

--"Wir hassen Deutschland, wir hassen euch Deutsche, aber euer Geld nehmen wir!"

--"Deutsche, raus aus Deutschland, ihr habt kein Recht, in Deutschland zu sein; Deutschland gehört UNS!"

--"Scheiß Deutsche, wir hängen euch Alle auf, wenn wir an der Macht sind!"

--"Tod den Ungläubigen!"

--Die Flagge der in Deutschland verbotenen Dschihadsfront wurde in der Münchner Fußgängerzone gehoben und EIN Moslem trug an der Halskette das Symbol der GRAUEN WÖLFE. Die Befürworter islamischer Attentate unter den Moslems bekennen sich inzw. unverhohlen zu ihren Plänen und sind schon unter uns!

--Sei froh, dass Polizisten da sind, sonst würden wir dir eine Kalaschnikow in deine Möse stecken.

"Der Terrorismus gegen die Feinde Gottes ist für unsere Religion eine Pflicht. Unser Islam ist eine Religion der Gewalt."

Nun dürfte selbst der ver-TRÄUM-teste Linke feststellen, dass der Islam keine "friedliche Religion" ist! Berichte + Islamfakten

SKANDALÖSE Politikerzitate im Kasten Nr 10 am Ende dieser Seite!

aktueller Verfassungsschutzbericht

2. Nur die Lumpen sind bescheiden, Brave freuen sich der Tat!

Dieser ja nicht gerade die Bescheidenheit lobpreisende Spruch ist vielmehr Aufforderung, auf seine erfolgreichen, guten Taten stolz zu sein, und stammt aus einem Goehte-Gedicht, und zwar dem Geselligkeitslied RECHENSCHAFT, einer Art Trinklied mit verteilten Rollen und Chor, das von dem mit Goethe befreundeten Komponisten Karl Friedrich Zelter (1758 bis 1832) vertont wurde.
Auf meinem Website angeführt, soll es auf das Folgende einstimmen:
Meine Leistungsbilanz

Die obige Grafik ist ein Pol gegen die im Linkslager verbreitete Hitlermacke. M. E. HEU-cheln die Linkslageristen Völkerverständigung und dass sie nichtmal Patri-O-ten seien, um sich von Hitlers Nationalismus und Völkerverachtung abzusetzen und sich als BESS-re, geläuterte Deutsche darzustellen. Daher deren z. T. verbiestertes Abstreiten, dass es unter den Ausländern uns über-HAUPT nicht wohlgesonnene Gruppen gibt. In der Linkslagerdenke ist ja alles Fremde per se "gut" und Alles, das aus D stammt, und zwar egal ob Kultur, Religion und erst recht die Menschen "schlecht". Die geselschaftspolitisch hochbedenkliche Folge dessen aber ist, dass uns einzlelne Ausländergruppen auf der Nase tanzen und uns wg. dieser Heuchelei auslachen (A. Schwarzer: "Die große Verschleierung").

5.Wichtiges in Kürze

  • Der 1988 per Gerichtsurteil geschlossene Sportplatz an der Sintpertstraße wird evtl wiedereröffnet
  • Im 4/2010 wurden im Nordbaumgraben der Watzmannstr., am Sportplatzzaun, 100 Sträucher gepflanzt.
  • Am 28.12.´10 genehmigte das Amtsgericht meinen Verein als e. V.
  • Im 9/2010 wurde der Umbau des S-Bahnhofs BERG AM LAIM fertig, Aufzug und höhengleicher Einstieg!
  • Seit 7/2010 gibt´s auch am Oberschleißheimer Bf Aufzüg und höhengleichen Einstieg!

4. Mitgliedschaften

Königlich-Bayer. Patrioten

Perlacher-Forst-Verein

FC Bayern

Verein Deutsche Sprache

3. Inhaltsverzeichnis

Veranstaltungshinweise

Pressemeldungen

Leistungsbilanz

Islamfakten

6.Kontakt

Mailkontakt

Tel: 69 38 75 29 mobil: 0177-63-83-296 Fax: 69 80 42 72

7.Meine Tätigkeiten:

- Mitarbeit im Sozialdienst Kath. Frauen
- Deutschtrainer, Hausaufgabenhilfe, Stadtteilarbeit, Autor
-
Unterstützung beim Formulieren Ihrer Ämterpost

- Vorstand der Münchner Kindersportförderung e. V.

Ich habe eine Reihe WEI-terer Tätigkeiten. Die Einen jedoch wollen, aus teils irrationalen Gründen, nicht mit mir in Verbindung gebracht werden, die Andern erwähne ich nicht, damit ihnen die linken Menschenfreunde, die sich ja anmaßen zu bestimmen, was eine Polithaltung, die man haben darf, ist und für welche man bestraft gehört, nicht schaden. Bei den linken Menschenfreunden ist nämlich besonders beliebt, selbst den So-ZIAL-sektor-Vereinen, für die ich mich verwende, die Förderung, und damit die Arbeitsgrundlage, zu entziehen, um sie wegen der Zusammenarbeit mit mir zu betrafen, obwohl diese Vereine von meiner Islamkritik meistens gar Nichts wissen. Die linken Menschenfreunde...

8.Ernster-Scherz-Fotos:
  • Obergiesing MIT Christian Holz: Radlständer in der Watzmannstraße
  • Obergiesing OHNE Christian Holz: Sturmschaden in der Schlierseestr.
  • Obergiesing MIT Christian Holz: Sträucher in der Watzmannstraße
  • Obergiesing OHNE Christian Holz: Hof im Glockenbachviertel
  • Obergiesing MIT Christian Holz: saniertes "Beckenbauer-Haus"
  • Obergiesing OHNE Christian Holz: Nobelviertel...
  • Obergiesing MIT Christian Holz: Straßenschild Edelweißplatz
  • Obergiesing MIT Christian Holz: Radlständer am Ostfriedhof
  • München MIT Christian Holz: Tramhalt in der Ohlmüllerstr.
  • Obergiesing MIT Christian Holz: Zusatzradlständer am Ostfriedhof
  • Obergiesing OHNE Christian Holz: Radlständer
9.Buchtipps:

- Necla Kelek: Die fremde Braut; Die verlorenen Söhne

- Katja Schneidt: Gefangen in Deutschland
- Ayaan Hirsi Ali: Ich klage an
- Udo Ulfkotte: Vorsicht, Bürgerkrieg;
Albtraum Zuwanderung

- Sabatina James: Nur die Wahrheit macht uns frei

- Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld
- Th. Wieczorek: Die Dilettanten; Die verblödete Republik
- Thomas Seifert, Klaus Werner: Schwarzbuch Öl
- Michael Winterhoff: Warum unsere Kinder Tyrannen werden

- Lale Akgün: Aufstand der Kopftuchmädchen

- Manfred Kleine-Hartlage: Das Dschihad-System

10. Skandalöse Politikerzitate:

Angela Merkel „…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit…“

(Quelle: http://www.cdu.de/doc/pdf/../)

Joschka Fischer Joseph (Joschka) Fischer, ehem. “Die Grünen”:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München:

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/%C3%96zdemir-Cem-2.jpg

Cem Özdemir, derzeit Bundesvorsitzender der Partei “Bündnis90/Die Grünen”, in einem Interview mit dem Tagesspiegel auf die Frage, wie er sich die Zukunft vorstellt:

„In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“


Jürgen TrittinJürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen:

„Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.“ (Quelle: FAZ vom 02.01.2005)

Joschka FischerJoschka Fischer, ehem. “Die Grünen”:

„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

(Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”

von Mariam Lau, Welt.de)

Daniel Cohn-Bendit

Daniel Cohn-Bendit, ehem. Bündnis90/Die Grünen, gerne von Kindern im Intimbereich berührt (hier ein Video aus dem Jahr 1982), damals WG-Freund von Joschka Fischer, heute im EU-Parlament madierend, sinngemäß:

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen…

… wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

(Quelle: http://archive.org/details/DanielCohn-BenditQuotes)

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/L%C3%B6chner-Christin.png

Christin Löchner, Parteimitglied “Die Linke”, in einer Mail vom 20.01.2012 auf eine als Rundschreiben versendete Verteilerpost an Johannes Issmer, FDP, in welcher die Menschenrechtsverletzungen in der BRD thematisiert wurden:

„Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin.

Ich liebe und fördere den Volkstod.“ (Quelle)

Joschka FischerJoschka Fischer, ehem. “Die Grünen”:

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“ (1982, in der Zeitschrift PflasterStrand, Quelle hier)

Cem ÖzdemirCem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen über Thilo Sarrazin (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung):

„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“(Quelle)

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/Merkel-Angela-3.jpg

Angela Merkel, „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt!“ (Quelle)

Arif Ünal

Arif Ünal, “Deutsch”-Türke, Bündnis90/Die Grünen:

Er forderte im NRW-Landtag die Streichung der Eidesformel „Zum Wohle des deutschen Volkes“.

Die Abschaffung wurde von unseren Volksvertretern hiernach einstimmig beschlossen, siehe dieses Video.

Claudia RothClaudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, äußerte sich zum Tag der Deutschen Einheit wie folgt:

„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“ (Quelle)

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/Roth-Claudia-3-150x118.jpg

Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, in der „Münchner Runde“ am 5.10.2004 zum Thema ´Angst vor der Türkei´:

„Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. (Quelle)

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/%C3%96ger-Vural.jpg

Vural Öger, Deutsch-Türke, Inhaber von Öger-Tours, für die SPD im Europa-Parlament sitzend, erklärte bei einem Essen mit seinen türkischen Freunden gegenüber der größten türkischen Zeitung “Hürriyet”:

„Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann beiungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1529 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.

(Quelle: Abendblatt.de)

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/trittin-jurgen2.jpg

Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen:

„Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.“

(Quelle: http://dip21.bundestag.de)

http://www.dewion24.de/wp-content/uploads/Cigdem-Akkaya.jpg

Akkaya Çigdem, stellvertr. Direktorin für das “Zentrum für Türkeistudien” im Nachrichtenblatt WAZ vom 27.03.2002:

„Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“ (Quelle: Der Westen.de).

Nargess Eskandari-GrünbergNargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen über Migration in Frankfurt (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern):

„Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

(Quelle: FNP vom 13.11.2007)

Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „… dann wandern Sie aus.“

Roth, Claudia 2Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen:

„Deutsche sind Nicht-Migranten, mehr nicht !“

„Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mache seit 20 Jahren Türkei-Politik.“ (Videoquelle)

Cem Özdemirs sinngemäße Aussage von Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose (Widerstandsgruppe im sog. “Dritten Reich”):

„Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird.“

Sieglinde FrießSieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, in der FAZ vom 06.09.1989:

„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

Renate SchmidtRenate Schmidt, Bundesfamilienministerin der SPD, am 14.3.1987 im Bayerischen Rundfunk:

„Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“

Franziska Drohsel; SPD, ehemalige Bundesvorsitzende der Jugendorganisation der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (Jusos der SPD):

„Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe. Würde ich politisch sogar bekämpfen.“ (Quelle: Cicero.tv)

Merkel, Angela, Dr.Angela Merkel, CDU, derzeit noch Geschäftsführerin der sog. “Bundesrepublik Deutschland”:

„Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“

Quelle: FAZ vom 18. September 2010

Cem ÖzdemirCem Özdemir auf dem Parteitag der “Grünen” im Jahr 1998 in Bonn-Bad Godesberg:

„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali !“

M. Walid Nakschbandi

M. Walid Nakschbandi, “Deutscher” afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der Fernsehpro-duktionsfirma AVE:

„Wir kennen Euren inneren Zustand. Dafür haben wir einen Blick und die nötige Sensibilität. Und da wir Euch kennen, werden wir uns auf Euch nicht mehr verlassen. Wir gehen unseren Weg und der ist schmerzlich und voller Dornen, aber am Ende erfolgreich.“

„Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität.“

„Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der ‚Bill Gates‘ Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

11. Bürgerbegehren:

12. Gedicht: DAS WESEN DER MOSLEMS

Wie all das damals begann, heut man in Darfur schau´n kann

Was der Moslemreiter woit, holt´er sich von fremde Leut

Dinkel, Ochsen und Damaste; was auf die Kamele passte

Und zum Dank fürn Ernteklau schändet er des Bauern Frau

Im modernen Deutschelann er davon nicht lassen kann:

Gibst du ihm dein Handy nicht, hast sein Fuß du im Gesicht!

Selbst im Winter bitterkalt macht vorm Jackraub er nicht halt

Ungläub sind wir, Missgeschöpfe, abzuschneiden uns die Köpfe!

Ein Ungläub´gen dahingerafft, den Flug ins Paradies geschafft

In Algerien – Gotteskrieger metzelten zig Tausend nieder!

Doch 20.000 dieser Krieger ließen sich in Deutschland nieder!

auch uns zu messern ihr Kalkül, weil´s Allah so haben wül!

Wir sind für sie Ungemache; sie lernen nichtmal unsre Sprache

Weithin nämlich unbekannt: Die Moslems sind voll arrogant.

Da sie sind Allahs Rasse, fühl´n sie sich als Herrenklasse.

Manch Imam drum predigte: „Nichtmoslems sind Wertlose!“

Refrain:

Dennoch redet man uns ein, der IS-lam soll bereichernd sein.

Diese Bereicherung wollen wir nicht – wehrt euch dagegen! wehrt euch dagegen!

Diese Bereicherung wollen wir nicht - wehrt euch dagegen! wehrt euch dagegen!

Für die Marktwirtschaft zu blöde, findet Arbeit er nur öde

Von uns die Dschizya presst, es im Teepuff krachen lässt

Alle Fraun für ihn nur Huren, nachzulesen in den Suren

Einzig für die Hochzeitsnacht kommt ´ne Jungfrau in Betracht

Und damit das auch verfängt, der Beweis am Fenster hängt

Zur Heirat soll´s die KU-sin sein, die Folge ist viel Frankenstein

In der Schule ein Versager, bildungsfern und Null auf Lager

Was zum Leben wichtig ist, steht ja in seim Katechist

Und da der kommt von Allah, ist er eh zeitlos wahr

Der Schweregrad ist abzuflachen, damit die Moslems nicht durch die Prüfung krachen!

Für Jeden, der im Deutschkurs siegt, die Schule eine Prämie kriegt

Schmu ist üblich, dies zu erreichen und die Prämie einzustreichen

Auf dem Schulhof das Gestichel: Deutsche Schlampe, Judsau, Michel

Kein Format, kein Hirn, kein Charme, für die Zukunft ist das arm

Schuld sind aber nur daran die rassistisch Deutschen dann

Zum Liebeswerben Gel verschmier´n, mehr hat er nicht zum Imponier´n

Falls DAS noch nicht betörend is, hilft er nach mit viel Fitness

Refrain

Was wir uns hier ham geschaffen, ist für ihn das Werk von Affen

Republik und Menschenrechtler reizen ihn zu Spottgelächter

Nur ein weltweit Kalifat ist für ihn a gscheider Staat.

Dennoch redet man uns ein, der IS-lam soll bereichernd sein.

Obendrein verlangt er voll, dass Al-LES wie ER sein soll.

Schweinsfleisch man vom Plane streicht, doch ihm das längst nicht reicht!

Christbaum weg aus dem Rathaus, dem Martinszug droht der Garaus.

Klagt dreist weg die Mohrenstrasse, demnächst auch die Judengasse.

Kein Kruzifix im Amtsgericht – Kultursens´tät nun Bürgerspflicht

Und in München plärr´n sie gar: „Scheiß Grundgesetz, wir wollen die Scharia!“

Refrain

Dasselb ist von der FRAU bekannt, neun von zehn gehn aufs Amt

Denn bei Moslems ist be-GEHRT, dass der Staat Hartz 4 gewährt

Und davon die Allermeisten, sich gleich einen Daimler leisten.

Ein System halt um zu taugen, ihren Wirtsstaat auszusaugen

Die Moslems muss man endlich hündern, Deutschland weiter auszuplündern!

Dennoch redet man uns ein, der IS-lam soll bereichernd sein.

Da Nix gerlernt und zwangsvermählt sie x-fach Mutterschaft nun wählt

Sind die Deutschen stets am Werkeln, tut sie Nix als abzuferkeln

Dies Powerwerfen hierzuland wird Gebärdschihad genannt

Sich übern Körper Schwarztuch zieht, damit man nicht die Narben sieht,

denn steht ja in der vierten Suren: „SCHLAGT die Weiber, die nicht spuren!“

Viele halten das nicht aus und füll´n das deutsche Frauenhaus

Doch all dies folgt einem Plan – islamischem Herrschaftswahn

Beinah hätt ich glatt vergassen, zur Moschee mich einzulassen!

Was wir schon seit Langem sehen, in München soll so´n Ding entstehen

Zwar planen die dort Hassrandale, dennoch wird´s die Europazentrale!

Dabei weiß der dümmste Neger, Mosche-en sind auch Waf-fen-lä-ger!

Die bereiten das dort vor, weil sie wollen Grau-Wölf-Terror

Das sag´nicht ich und keine Clowns, sondern Dr. Nik´laus Brauns.

Manch Exillant zu uns sprecht: „Freiheit kämpft weiter, denn ihr habt Recht!“

Dennoch redet man uns ein, der IS-lam soll bereichernd sein.

Diese Bereicherung wollen wir nicht – wehrt euch dagegen! wehrt euch dagegen!

Denn diese Bereicherung ist unser Tod - wehrt euch dagegen! wehrt euch dagegen!